Feenwald
Feenwald

Reitschule

Was Du bei uns im Feenwald findest:

  • Reitausbildung vom Kinderunterricht bis zum anspruchsvollen Dressurtraining
  • pferdefreundliche Ausbildung der Schulpferde
  • Passendes Sattelzeug
  • Artgerechte Haltung: großzügige Offenställe und Weidehaltung
  • Pferdefreundliche Ausbildung der Schulpferde
  • Rundum-Betreung der Schulpferde. Dazu gehören zum Beispiel auch regelmäßig Osteopath & Zahnarzt für alle Pferde, die das brauchen.
  • Kurse für Cavaletti-Training, Sitzschulung, Bodenarbeit, Gangpferde, Dressur

Unser Konzept ist von Anfang an so ausgelegt, dass Du ein guter Reiter oder eine gute Reiterin und ein echter Pferdemensch wirst. Dafür ist das wichtigste Werkzeug ein ausbalancierter Sitz. Die Grundlage für alles ist Verständnis für das Pferd und seine Bedürfnisse. Der Weg zum Reiter verläuft bei uns daher in diesen Etappen:

  • Unsere Schüler reiten so lange auf gebisslosen Zäumungen, bis sie einen zügelunabhängigen Sitz haben.
  • Es gibt bei uns keinen Longenunterricht für sehr kleine Kinder.
  • Kinder bis 7 Jahren starten immer in der Ponyspielgruppe.
  • Kinder bis 9 Jahren lernen weiter spielerisch in der Ponyschule.
  • Kinder, die diese Etappen durchlaufen haben, werden in wenigen Longenstunden auf den Gruppenunterricht vorbereitet.
  • Wer im Gruppenunterricht reitet, verfügt so schon über ein breites Wissen an Pferdeverhalten, Pferdepflege, Pferdegesundheitsvorsorge. Sie haben gelernt, ihr Pony selbstständig für einen Ritt vorzubereiten.

 

Unsere Pferde – die wahren Helden

Unsere Pferde sind der wichtigste Teil vom Feenwald. Die meisten von ihnen begleiten uns seit Jahren. Immer wieder kommt auch ein Jungspund dazu, so dass auch für fortgeschrittene Reiter immer etwas Spannendes dabei ist. Unsere Ponies und Pferde leben ganzjährig draußen und in ihrer Herde. Draußen bedeutet: Im Sommer und im Winter auf der Weide und im Offenstall. Sattler, Zahnarzt, Osteopath und Hufschmied besuchen sie regelmäßig. Sie sind unsere besten Freunde und wir behandeln sie mit liebevoller Sorgfalt. Diese Art der Pferdehaltung ist aufwändig und teuer. Belohnt werden wir durch ausgeglichene, gesunde und zufriedene Freizeitpartner.

Wir legen viel Wert auf einen vertrauensvollen und respektvollen Umgang mit den Ponys und geben diese Einstellung auch an alle unsere Reitkinder weiter. Wir lieben unsere unsere Ponys und diese  geben das zurück. Es ist ganz leicht, mit ihnen eine gute Zeit zu verleben. Hast Du schon einen Liebling unter unseren Schulponys?

Zu unseren Schulpferden zählen vor allem Islandpferde, dazu noch Tinker, Shetlandponys und Connemaras. Wir sind eine Ponyreitschule – und haben daher eher kleine Rassen, keine Großpferde. Deshalb gibt es auch eine Gewichtsgrenze für Menschen. Mehr als 65 Kilogramm sollen unsere Ponys nicht tragen.

Nach und nach stellen wir Euch unsere Ponys auf dieser Seite vor. Manche der Schulpferde gehören uns nicht, denn sie haben eine Liebesgeschichte: Das bedeutet, ein Reitschülerin hat sich in sie verliebt und sie sind gekauft worden. Einige dieser Ponys bleiben dennoch im so genannten Reitschuldeal bei uns. Deshalb findet Ihr sie hier ebenso aufgelistet. Sie haben dann sozusagen einen Teilzeitjob in der Reitschule und gleichzeitig den Luxus, das besondere Pferd für ihre Besitzerin zu sein.

Vindsvalur vom Sophienhof

Islandpferd

Windfarbener

Wallach

Geboren:
31.05.2014

Bjalla vom Sophienhof

Islandpferd

Rappe

Stute

Geboren: 23.05.2014

Kolfinna vom Sophienhof

Islandpferd

Rappe

Stute

Geboren: 20.05.2014

Vissa

Islandpferd

Rappe

Stute

Geboren: 11.06.2012

Carl

Tinker

Wallach

Grauschimmel

Holly

Connemara

Schimmel

Stute

Geboren 2009

Rapunzel

Fellpony

Rappe

Wallach

Geboren: 1998

Blitz

Shetlandpony, Rappe, Wallach, Geboren: 1993

Shetlandpony Blitz ist ein Professor. Er bringt den Kleinsten bei, wie sie mit Ponys umgehen, wie sie geführt werden, wie sie gepflegt werden und schafft erste Erfolgserlebnisse im freien Reiten. Dabei ist er sehr umsichtig, vorsichtig, lieb und geduldig. Für uns ist Blitz ein unendlich wertvoller Mitarbeiter und Freund! Zum Hof kam er als erstes Pony von Marcia, Philippas Tochter. Wir hoffen, er ist noch lange fit und schenkt den Kindern und uns noch viele schöne Stunden.

Bobby

Tinker

Wallach

Rappe

Geboren: 2010

Bringa vom Pescher Hof

Islandpferd

Stute

Rappe

Geboren: 02.06.2008

Dökkvi

Islandpferd

Wallach

Rappe

Geboren: 2011

Donner

Spanisches Reitpony

Rappe

Wallach

Geboren: 01.05.2007

Lóa

Islandpferd

Stute

Fuchs

Geboren: 12.06.2012

Olaf

New-Forest-Pony

Wallach

Rappe

Geboren: 28.05.2011

Saer

Islandpferd

Wallach

Mausfalbe

Geboren: 17.05.2000

Shadow

Englisches Reitpony

Wallach

Fuchs

Geboren: 1995

Solfári

Islandpferd

Wallach

Rappe

Geboren: 03.05.2010

Stalla - Bryndis von Reifferscheid

 

Islandpferd

Stute

Fuchs

Geboren: 09.07.2005

Önd

Islandpferd

Rappschecke

Stute

Kurse, Reitstunden und Preise

Unser Reitunterricht findet bei fast jedem Wetter statt. Meistens reiten wir in unserer hellen und freundlichen Reithalle. Sie bietet auch bei Regen, Wind, Kälte oder Schnee gute Trainingsbedingungen. Bei Sonnenschein gehen wir manchmal auf den Reitplatz, auf die Reitwiese oder ins Gelände. 

Auf den Außenplätzen finden die Angebote des Team Pony Concept, Longenstunden und Einzeltermine an Nachmittagen statt. Hier ist wetterfeste Kleidung wichtig! 

Ausnahme: Der Reitunterricht findet nicht bei Unwetterwarnungen statt. Ist dies der Fall, bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen, ihre Kinder nicht zum Reiten zu bringen.

In einer Gruppen-Reitstunde reiten in der Regel 6 Reiter.

Reitunterricht

50 Minuten/ Woche Jugendliche

67,50€/ Monat

Reitunterricht

50 Minuten/ Woche Erwachsene

85 €/ Monat

Longenstunden

25 Minuten Kinder und Jugendliche

25 € je Termin

Longen- oder Einzelstunden

25-30 Minuten Erwachsene

30 € je Termin

Einzelstunden

50-60 Minuten Erwachsene

60 € je Termin

Ponyspielgruppe

60 Minuten/ Woche 4-6 Jahre

65 €/ Monat

Ponyschule

90 Minuten/ Woche 7-9 Jahre

85 €/ Monat

Eltern- Kind Reiten

Sonntags auf Anfrage 60 Minuten 2-4 Reiter

120 €/ Stunde

Kindergeburtstag

2 Stunden Programm mit Reitlehrerin plus Zeit zum feiern im Clubhaus Altersabhängig unterschiedliche Angebote und Gruppengrößen

120- 180 €

Reitstunden mit eigenem Pferd

50 Minuten/ Woche Jugendliche

60 €/ Monat

Reitstunden mit eigenem Pferd

50 Minuten/ Woche Erwachsene

75 €/ Monat

Ferienreitstunde

Mindestens 4- maximal 6 Reiter

25 € je Termin

Sitzschulung

Nach Terminabsprache findet unsere Sitzschulung statt. Verbesserung der Balance. Losgelassener Reitersitz. Allgemeine Beweglichkeit. Und natürlich wie immer bei uns viel Spaß und Gelächter. Derzeit leider nur an den Vormittagen wochentags möglich.

Im Einzelunterricht kosten 30 Min. 40 €

Reitunterricht in der Gruppe für Jugendliche, Montags -Samstags

Sobald ein Reiter selbständig Schritt, Trab und Galopp reiten kann und einen zügelunabhängigen Sitz erlernt hat ist es möglich an den wöchentlichen Gruppenstunden teilzunehmen.

Es gibt für alle Altersgruppen passende Angebote.

 

Bitte helft uns auch nach eurer Reitstunde mit den kleineren Arbeiten am Hof, die in direktem Zusammenhang mit eurer Reitstunde stehen.

Alle zusammen räumen Putzzeug und Halfter wieder auf und jeder kehrt seinen Bereich des Putzplatzes

Und nach jeder Reitstunde meldet sich bitte ein Reiter jeweils für:

- den Sand zurück in die Halle kehren

- den Bauwagen checken und evtl. aufräumen oder einmal durchkehren

 

Reitunterricht in der Gruppe für Erwachsene

Fröhliche Stunden mit den Pferden.

Es werden Stunden auf jedem gewünschten Niveau angeboten.

Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen holen wir jeden dort ab, wo er steht.

Team Pony Concept- die Ponyspielgruppe für 4-6 Jährige

Geleitet von den Team Pony Concept Lehrerinnen Janine und Jeannette:

Ein Kurs extra für die Jüngsten, ab 4 Jahre. Die Kinder erlernen spielerisch den selbstständigen und sicheren Umgang mit Ponys. Wir arbeiten nach dem Team Pony Concept, einem reitpädagogischem Konzept, das Kinder besonders fachkundig und liebevoll in die Welt der Pferde begleitet.  Damit übernehmen wir die fachkundige Vorbereitung auf den Reitsport. Die Kinder lernen zum Beispiel, wie sie die Körpersprache der Pferde verstehen und erlernen so den sicheren Umgang. Sie erlernen das Führen der Pferde, das Putzen, erfahren wie Pferde artgerecht gehalten werden und was sie fressen. Sie lernen die Ausrüstung kennen und machen ihr Pony gemeinsam fürs Reiten fertig. Hierfür nehmen wir uns Zeit! Auf dem Pony sind die Kinder mit Rücksicht auf den jungen Körper auch jede Stunde, das aber nur kurz. Das gesamte Wissen wird in altersgerechte Spiele, Ausflüge und Lieder verpackt, so dass die Kinder mit Spaß und Freude dabei sind!

Wichtig zu wissen: Der Treffpunkt für die Gruppen ist immer pünktlich zum Kursbeginn und Kursende vor dem Clubhaus. Der Kurs findet ohne Begleitung der Eltern statt.

Mittwochs mit Janine und Freitags mit Jeannette jeweils von 15-16 Uhr.

Team Pony Concept- die Ponyschule für die Altersgruppe 7-9 Jahre

Reitpädagogik für unsere jungen Reiter von 7-9 Jahren. Die Ponyschule: Spielerisch in einer kleinen Gruppe lernen die Kinder alles Wissenswerte rund um unsere Ponies. Führen, Putzen, Haltung, Pflege und vieles mehr. In diesem Kurs wird gespielt, gelernt, geputzt, Ponys geknuddelt, gebastelt und geritten. Der Treffpunkt für die Kinder ist immer pünktlich zum Beginn und zum Ende vor dem Clubhaus.

Mittwochs, Donnerstag und Samstags mit Janine.

Die Ponyschule Plus

In diese Gruppe werden unsere Ponyschulkinder noch einmal intensiv auf den Wechsel in die Gruppenstunden vorbereitet.

Samstags von 15.30- 17.00 Uhr

Reitbeteiligung

Für erfahrene Reiter ab 18 J. an den Sonntagen nur in Kombination mit einer wöchentlichen Reitstunde.

65-80 €/Monat

Team PonyConcept

Das Team Pony Concept ist ein reitpädagoisches Konzept, das speziell für Kleinkinder und Schulkinder entwickelt wurde. Es führt Kinder besonders fachkundig und liebevoll in die Welt der Pferde. 

Es gibt bei uns die Ponyspielgruppe für Kinder im Kindergartenalter und die Ponyschule für Grundschulkinder. Damit übernehmen wir die altersgerechte Vorbereitung auf den Reitsport.

Die Kinder lernen hier den kompletten Umgang mit dem Pferd: Sie lernen selbstständig führen, putzen, satteln. Sie entwickeln ein gutes Körpergefühl auf dem Pferderücken und lernen, die Körpersprache der Pferde zu lesen. Das erhöht die Sicherheit im Umgang mit dem Pferd enorm.

All das ist eingebettet in Spiele und Gruppenaktivitäten. Das Lernen geschieht dabei wie von selbst. So werden Angst auslösende Situationen verhindert und die Kinder entwickeln eine tiefe Beziehung zum Pony.

Im Team Pony Concept geht es nicht um das Reiten lernen. Sondern wir bilden sozusagen Kinder zu Pferdemenschen aus. Kommen die Kinder aus unseren Team Pony Concept Angeboten schließlich in die Reitschule, dann sind sie perfekt vorbereitet, um Reiten zu lernen.

Ausritte

Ausritte sind mit das Schönste! Zum Glück haben wir den Freienter Wald direkt hinter der Reitschule. Wenn gutes Wetter ist, reiten wir gern mit den Reitschülern aus. An speziellen Terminen gibt es auch buchbare Ausritte in den Aachener Wald. Er ist für Reiter ein Paradies, da es ein riesiges Reitwegenetz gibt. Freut Euch auf gemütliche Schrittausritte und herrliche Galoppstrecken!

Reiterferien

Den ganzen Tag bei den Ponys sein!

Wer wünscht sich das nicht? Bei uns kannst du genau das machen. Ferienfreizeiten gibt es im Feenwald in den Oster-, Sommer-, Herbst und Weihnachtsferien.

Wir reiten aus, wir pflegen und schmücken die Ponys. Es gibt Reitunterricht und Spiele. Natürlich dürfen die Kinder und Jugendliche bei allem helfen, was so ein Pony jeden Tag braucht. So lernen sie, was zu einem eigenen Pony täglich dazu gehört.

Zeitlich richten wir uns nach den deutschen Schulferien in NRW und bieten für verschiedene Altersgruppen passgenau Ferienfreizeiten an. Die älteren Kinder und Jugendliche sind von morgens bis spätnachmittags bei uns. Die Kinder im Ponyschul – und Ponyspielgruppenalter sind vormittags bei uns. Genaue Uhrzeiten und Preise findet Ihr unter den einzelnen Terminen.

Philippa

Philippa ist die Chefin des Feenwaldes. Sie unterrichtet mit ganz viel Freude und diese Freude mit und an den Pferden weiterzugeben, ist ihr großes Anliegen. Sie vermisste in konventionellen Reitschulen den liebevollen Umgang mit Pferden und Menschen und wollte das selbst anders machen. Ohne Rollkur und Schmerz für die Pferde, mit reeller Ausbildung für Pferd und Mensch.

Den Prozess des lebenslangen Lernens findet sie vor allem in Bezug auf Pferde und Reiterei extrem wichtig. Ihr eigener Lebensweg mit Pferden hat viele Etappen und geht immer weiter. Die Reitschule hat sie gegründet, um liebevollen Umgang mit Mensch und Pferd zu etablieren.

Bei Philippa sind Einzelunterricht, Privatausritte und Gruppenangebote auf Anfrage buchbar. Auch Kurse und Thementage sind möglich. Ihre genaue Ausbildung findest Du weiter unten im Bereich der Reitlehrer. 

Sie bildet sich laufend fort. Sie organisiert Kurse mit überregional interessanten Ausbildern, um besondere Fortbildungen für ihr Reitlehrerteam zu ermöglichen. Denn immer wieder nach neuen Zugängen zum Pferd und zur Reiterei zu suchen, ist für sie von großer Bedeutung. Der Feenwald und die Islandpferdezucht am Waldrand sind ihr Herzensprojekt, das sie besonders mit Glück erfüllt.

Reitlehrer – einfach ein tolles Team!

Unsere Reitlehrer sind stammen aus allen Sparten der Reiterei. Zum Beispiel aus der klassischen Dressur oder aus dem Islandpferdereiten. Sie sind hochmotiviert und belegen regelmäßig Fortbildungskurse.

Philippa

Philippa, die Gründerin und Chefin vom Feenwald, achtet darauf, dass es den Mitarbeitern hier gut geht. Den Zweibeinigen wie den Vierbeinigen! Sie hat ein tiefes Wissen in Bezug auf Reitlehre und Horsemanship, Arbeit an der Hand und gymnastizierende Longenarbeit.  Die Wurzeln ihres Wissens liegen in der vielseitigen Reitlehrerausbildung von Bea Borelle. Diese basiert auf der Schule der Légèreté mit der Arbeit an der Hand, Longieren auf Kappzaum und dem Konzept von Linda Tellington-Jones. Zudem ist sie Übungsleiterin VFD, der Vereinigung der Freizeitreiter  und –fahrer Deutschlands. Aktuell ist Ian Benson ihr Lehrer im Bereich Humanship, Umgang mit dem Pferd. Gangpferdereiten hat sich zum großen Schwerpunkt entwickelt.

Kontakt
+49 160 156 03 09

Rachel

Rachel ist als hauptverantwortliche Reitlehrerin die wichtigste Kraft in der Reithalle! Wichtig ist ihr, dass der Reitunterricht immer Spaß macht und die gute Laune nicht zu kurz kommt. Sicherheit für Kind und Pferd steht dennoch an erster Stelle. Ein besonderes Anliegen ist Rachel die Fairness den Pferden gegenüber: Wenn etwas nicht klappt, soll der Mensch den Fehler erst mal bei sich suchen. Das Wohle des Pferdes behält sie immer im Auge. Rachel ist Pferdewirtin und hat in Belgien die Berufsausbildung zur Reithallenbetreiberin und Pferdezüchterin absolviert. Zudem ist Rachel VFD Rittführerin und Reitpädagogin nach dem Team Pony Concept. Privat fährt sie mit ihrer Fjordpferdestute Kitana Kutsche und bildet sich laufend im Reiten und Fahren weiter fort.

Kontakt
+49 151 43270022

Luisa

Luisa reitet seit ihrer Kindheit und hatte das große Glück, von Anfang an selbst in einer guten Reitschule zu lernen. Daher war schon von klein auf klar, dass sie selbst auch unterrichten möchte. Heute gibt sie sonntags Longen- und Einzelstunden für Einsteiger und donnerstags abends Gruppenstunden für Fortgeschrittene. Ihr Ziel ist es, dass Pferde und Menschen so viel Freude wie möglich miteinander haben. Seit sie 14 Jahre alt ist, hat sie ein eigenes Pferd. Luisa hat Pferdewirtschaft studiert und hat privat inzwischen ein Pony und ein Pferd.

Kontakt

+49 173 7465049

Uli

Uli ist besonders gut in den Bereichen Sitzschulung und Springen. Sie hat den Trainerschein C der FN, der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, abgelegt. Ihr besonderes Augenmerk im Unterricht gilt dem korrekten Sitz des Reiters und dessen Auswirkung auf den Bewegungsablauf des Pferdes. Zur Zeit absolviert sie eine Fortbildung in der Ausbildung  Rider Ability. Das befähigt sie dazu, dem Reitschüler auf leicht verständliche Art und Weise zu erklären, wie sein Körper positiv auf die Bewegungen des Pferdes einwirken kann. Uli reitet in ihrer Freizeit Vielseitigkeitsturniere bis zur Klasse A** mit ihrem Reitponywallach und ihrer Shagya-Araberstute. Ihre besondere Freude am Springreiten gibt sie gern in Kursen auf Gut Charolie weiter.

Kontakt

+49 1573 9660642

Janine

Janine ist Reitpädagogin im Team Pony Concept und mit ihrem Hauptberuf als Erzieherin perfekt ausgerüstet für das Heranführen kleiner Kinder an die Ponywelt. Sie ist zudem Rittführerin VFD. Wichtig ist ihr, Gemeinschaft mit den Kindern und Ponys zu leben: kleine Abenteuer zu bestehen, Probleme zu lösen, ganz viel so spielerisch lernen. Die Ponyschule ist ihr großes Anliegen.  Mit ihrem eigenen Pony geht sie am liebsten stundenlang ausreiten. Aber auch Neues ausprobieren, Springen, Dressur, all das gehört für sie dazu.

Kontakt

+49 176 63432164

Lena

Lena begeistert sich dafür, Pferde und Menschen zusammenzubringen und beim gemeinsamen Wachsen zu unterstützen. Sie besitzt den Trainerschein C der FN und ist zudem Ausbilderin im Behindertenreitsport des DKThR, des Deutschen Kuratoriums für therapeutisches Reiten. Seit mehr als zehn Jahren gibt sie Einzel- und Gruppenunterreicht im Regel-, Integrativ- und Behindertenreitsport. Seit sie acht Jahre alt ist, hat sie eigene Ponys. Im normalen Berufsleben hat sie einen Masterabschluss in Industriemanagement und arbeitet hauptberuflich in diesem Bereich. Ihre eigenen Ponys Sari und Mahonia machen ihre Freizeit besonders.

Kontakt

+49 152 087 023 12

Franzi

Franzi ist die Ansprechpartnerin für Longenstunden. Sie bereitet Reitschüler an der Longe auf die Gruppenreitstunden vor. Franzi befindet sich in der Ausbildung zur Reitpädagogin und studiert Soziale Arbeit. Deshalb ist sie auch besonders gut geeignet als unterstützende Kraft in unseren pädagogischen Angeboten für die ganz jungen Schüler! Ihr ist es besonders wichtig, die Bedürfnisse der Kinder mit einem pferdefreundlichen Umgang in Einklang zu bringen. Seit ihrer Kindheit hat sie eigene Pferde, aktuell einen Islandpferdewallach, mit dem sie von Bodenarbeit über Freiarbeit bis zur Reitausbildung sehr vielseitig arbeitet.

Kontakt

+49 157 870 596 13

Jeannette

Jeannette liegt es besonders am Herzen, dass junge Menschen in das Leben mit Pferden hineinwachsen können. Pferde können so viel abpuffern! Sie sind großartige Lebensbegleiter. Jeannette hat einen Trainerschein C der FN, der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, und ist Reitpädagogin des Team Pony Concepts. Hauptberuflich arbeitet sie als Fachjournalistin für Pferde und ist daher mit vielen Sparten des Reitsports vertraut. Sie ist ein Wissens-Junkie und bildet sich laufend fort. Das gilt für Horsemanship, Pferdesprache verstehen, genauso wie für die klassische Dressur. Gemeinsam mit Philippa organisiert sie Kurse mit überregional interessanten Ausbildern. Aktuell gehören zwei Reitponys zu ihrer Familie.

Kontakt

+49 177 344 611 9

Vanessa

Für Vanessa sind Islandpferde die schönsten Pferde! Sie ist begeistert von den robusten und freundlichen Pferden, deren Gangvielfalt und Leistungsfähigkeit sie immer wieder überzeugen. Sowohl der Turniersport wie auch Wanderritte sind ihr Ding, ebenso wie das Unterrichten der Abzeichenkurse. Sie unterrichtet vor allem gern engagierte und motivierte Reiter, bei denen sie ihre eigene Pferdeverrücktheit und Pferdeliebe wiedererkennt. Sie ist Trainerin C IPZV, dem Islandpferde Reiter- und Züchterverband. Vanessa hat zudem den Hestadagar Richterschein und darf als API-Prüferin Abzeichenkurse und Longierabzeichen unterrichten und prüfen.

Kontakt

+49 177 686 926 3

FAQ – Antworten auf all eure Fragen

Manchmal bleiben einfach Fragen offen. Die häufigsten haben wir hier für Euch aufgelistet. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, helfen wir natürlich gerne. Schreibt einfach eine E-Mail an eure Reitlehrerin oder, falls ihr noch keine habt, direkt an Philippa.

Was kostet der Reitunterricht?

Alle Stunden werden im Monatsabo angeboten. Aktuelle Preise findest Du in unserer Preisübersicht. Bevor Du ein Monatsabo abschließt, kannst Du Schnupperstunden nehmen. Einzelstunden und Longenstunden sind einzeln zahlbar.

Wie sieht die passende Ausrüstung aus?

Reitkleidung sollte vor allem sicher, bequem und zweckmäßig sein.

Der Reithelm
Ein Helm sollte niemals gebraucht gekauft werden und muss alle paar Jahre und nach einem Sturz ausgetauscht werden. Reithelme sind das wichtigste Utensil zur Sicherheit. Der Reithelm wird so eingestellt, dass er fest sitzt, ohne Druckstellen zu verursachen. Ein sicherer Helm hat ein Prüfzeichen der Europäischen Norm (EN) Nummer 1384. Moderne Reithelme sind sehr leicht und gut belüftet. 

Die Reithose
Reithosen sind für die ganz kleinen Kinder noch nicht notwendig,  hier reicht für unsere Team-Pony-Concept-Angebote eine bequeme Leggins. Für Reitschüler sind Reithosen die bessere Kleidung.  Die Reithose sollte elastisch, eng anliegend und bequem sein. Ob Knie- oder Vollbesatz ist eine Geschmacksfrage.

Reitstiefel, Chaps und Schuhe
Alle Reitschuhe oder Reitstiefel müssen einen Absatz haben, das ist wichtig für die Sicherheit. Sie sollen keine Schnürsenkel haben und bis über den Knöchel reichen.

Jacken, Shirts, Westen und Pullis
Oberteile sollten möglichst end anliegend sein, damit der Ausbilder besser sehen kann, wie man auf dem Pferd sitzt. Oberteile dürfen nicht zu lang sein, damit sie nicht beim Sitzen stören und müssen immer geschlossen getragen werden.

Schutzweste
Eine Schutzweste kann die Verletzungsgefahr bei einem Sturz mildern, was vor allem beim Springen und in Geländeprüfungen Sinn macht. Wer seinem Kind oder Jugendlichem eine Weste kaufen möchte, tut dies bitte im Fachgeschäft. Ist die Weste zu lang, behindert sie den Reitersitz enorm! Die gute Passform ist daher sehr wichtig. 

Handschuhe
Alle Reiter sollten bei der Bodenarbeit und beim Reiten Handschuhe tragen.

Auch noch wichtig:
Lange Haare bitte aus Sicherheitsgründen zusammenbinden. Armreife, lange Ketten und Fingerringe bitte nicht zum Unterricht tragen. Pferde sollten nur mit geschlossenen Schuhen geputzt und geführt werden. Kaugummi ist beim Reiten verboten.

 

Findet der Unterricht bei jeden Wetter statt?

Unser Reitunterricht findet bei fast jedem Wetter statt. Bei Regen, Wind, Kälte oder Schnee in unserer hellen und freundlichen Reithalle, bei Sonnenschein manchmal auf dem Reitplatz. Bei Unwetterwarnung (Sturm oder Orkanwarnung) bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen darum, ihre Kinder nicht zum Reiten zu bringen. Die Einzeltermine an den Nachmittagen, die parallel zu unseren Reitgruppen stattfinden, und die Ponyspielgruppe finden auf den Außenplätzen statt.

 

 

Ist das Reitergewicht begrenzt?

Da unsere Schulpferde hauptsächlich Ponies und Kleinpferde sind, können wir leider nur Anfänger und fortgeschrittene Anfänger mit einem Gewicht bis max.65 kg unterrichten.

 

Kann ich eine Stunde nachholen wenn ich verhindert oder krank bin?

Wenn ein Reitschüler verhindert oder krank ist und seinen Termin mindestens 24h vorher absagt besteht innerhalb der nächsten 14 Tage die Möglichkeit diesen Termin nachzuholen. Diesen Termin bitte schon bei der Absage per E-Mail anfragen und vereinbaren. Leider können wir für die Nachholtermine nicht immer alle Terminwünsche berücksichtigen. Es können maximal 2 Termine angeboten werden. Passen diese terminlich nicht, verfällt die Nachholstunde. Samstags können keine Nachholtermine angeboten werden. Während der Schulferien können leider keine Nachholreitstunden angeboten werden (Außnahme sind coronabedingte Nachholtermine).

Nachholtermine sind nur während der Vertragslaufzeit möglich, nach Ablauf des Vertrages nicht mehr. Leider gibt es keine Möglichkeit die Termine der Ponyspielgruppe nachzuholen.

 

Bekommt man jede Woche dasselbe Pferd?

Man bekommt nicht immer dasselbe Pferd, darf aber immer Wünsche äußern.

Kann man auch jede Woche bezahlen oder muss man direkt für einen ganzen Monat bezahlen?

Man kann entweder einen Schnupperkurs buchen (3 Stunden zu 60€) oder in den Vertag einsteigen. Dieser kostet je nach Variante 65-80€/Monat.

Einzelzahlungen geht nur bei Einzelstunden. Dabei gilt: 30€ für 30 Minuten, 45€ für 45 Minuten usw.

Satteln wir die Pferde selber?

Ihr dürft selber satteln. Der Sitz des Sattels wird dann von uns nochmals überprüft.

Dürfen wir eine Stunde früher kommen um die Pferde zu putzen?

Eine Stunde vorher zum putzen da sein ist immer gut:)

Gehen wir auch Ausreiten?

Wenn Ihr sattelfest und älter als 12 Jahre seid, könnt Ihr auch einen Ausritt buchen. Vorraussetzung sind außerdem mindestens drei Reitstunden bei uns zuvor, um Euer Können einzuschätzen.